Browse Author

Mustafa Großmann MBA.

Wie kann GPS für ein Fahrrad nützlich sein?

Wie kann GPS für ein Fahrrad nützlich sein?

Die Menschen in diesen Tagen lieben es, auf eine Radtour zu gehen und sie finden es sehr interessant wenig überraschend gibt es nichts falsch über sie, aber jeder weiß, dass, wann immer Sie gehen auf einem Fahrrad mit Ihrer Familie oder mit Ihren Freunden gibt es immer die Bedrohung der Fahrrad-Diebstahl lauern, dass ist, warum ich diesen Artikel für alle Fahrrad-Liebhaber, die auf eine Radtour gehen liebt gewidmet haben, wie wir darüber diskutieren, wie GPS für ein Fahrrad kann Ihr Fahrrad vor dem Diebstahl zu retten.

Vorteile von GPS für ein Fahrrad

Also, hier sind die wichtigsten Vorteile der Installation von Fahrrad GPS:

1. Immer wissen, Ihr Fahrrad Echtzeit-Standort:

Diese Funktion hilft den Benutzern, ihr Fahrzeug live auf Google Maps zu verfolgen, aber vor allem GPS-Tracker-Gerät Genauigkeit hängt von der Zeit und Netzwerk.

2. Lassen Sie sich benachrichtigen, wenn etwas mit dem Fahrrad schiefgeht:

 Wichtige Benachrichtigungen sind sehr nützlich, wenn ein Fahrzeug beschädigt oder gestohlen wurde. Die Benachrichtigungen kommen direkt auf Ihr Mobiltelefon, so dass Sie erfahren, wenn jemand versucht, Ihr Fahrrad zu starten oder abzuschleppen.

3. Anti-Diebstahl-Alarm:

Sofortiger Alarm auf der mobilen Anwendung, wenn jemand versucht, das Fahrzeug zu starten oder abzuschleppen. Angenommen, Sie sind im Büro und Sie haben Ihr Fahrzeug auf dem Büroparkplatz geparkt, dann versucht plötzlich ein Fremder, Ihr Fahrzeug zu starten, aber Sie haben keine Ahnung, weil Sie im Büro sind, aber wenn Sie einen GPS-Tracker in Ihrem Motorrad installiert haben, dann erhalten Sie einen sofortigen Alarm auf Ihrem Handy.

4. Ganztägige Informationen zum Fahrverlauf:

Sie können sehen, welche Strecken das Fahrzeug an einem ganzen Tag zurückgelegt hat, zusammen mit den eingelegten Stopps. Sie können ein beliebiges Datum auswählen. Sie können die Adresse und die Zeit des Vorhandenseins an jedem Ort sehen, den es besucht hat. Sie können auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung auswählen, so dass Sie bei Überschreitung der Geschwindigkeitsbegrenzung eine Warnung über die mobile Anwendung erhalten.

5. Zwischenstopps während der Fahrt:

Diese Funktion liefert alle Informationen über die genaue Route, die das Fahrrad genommen hat. Außerdem werden Informationen über alle Zwischenstopps bereitgestellt.

6. Speicherung der Daten:

Alle Ihre Fahrdaten werden sicher auf einem Cloud-Server gespeichert, so dass Sie Ihre Daten zur Analyse zurückverfolgen können. Mit Hilfe der Vergangenheitsdatenspeicherung können Sie jederzeit auf Ihre Daten zurückblicken, wenn Sie den Streckenverlauf eines bestimmten Datums einsehen möchten.

7. Sichere Zone :

Markieren Sie Ihr Büro, Ihr Zuhause oder einen anderen Ort als sichere Zone, um eine sofortige Push-Benachrichtigung zu erhalten, wenn das Fahrzeug die sichere Zone betritt oder verlässt. Diese Funktion hält Sie über alle Ein- und Ausfahrten mit dem Zeitstempel auf dem Laufenden.

8. Tagesstatistiken:

Sie erhalten die Gesamtzeit, die Fahrzeit, die Leerlaufzeit, die Unterbrechungszeit, die Höchstgeschwindigkeit und die Durchschnittsgeschwindigkeit für die täglichen Fahrten Ihres Fahrzeugs. Vergleichen Sie die tägliche Leistung in Diagrammen mit früheren Datenpunkten und dem Durchschnittswert. Auf diese Weise können Sie Ihre Fahrleistung täglich vergleichen und verbessern.

9. die Verarbeitungsqualität:

GPS-Tracker sind wasserdicht, kompakt und leicht (26,6 g). GPS-Tracker sind so klein und leicht, dass Sie sie überall an Ihrem Fahrrad anbringen können, selbst auf engstem Raum.

10. Kompatibilität:

GPS-Tracker sind sehr kompatibel mit Fahrrädern oder jedem anderen Fahrzeug auf diesem Planeten.

11. Alarme und Benachrichtigung :

Standort- und Adressaktualisierung in Echtzeit mit einer Aktualisierungsrate von 5 Sekunden, so dass Sie während der Ortung nie eine Verzögerung erleben. Mit Hilfe dieser können Sie Live-Updates über Ihr Fahrzeug erhalten.

– Zusatzleistungen an unbekannten Orten

1. Routenverlauf :

Nehmen wir an, Sie machen Urlaub oder fahren in ein anderes Land und Sie fahren dorthin mit einer unbekannten Route, um sich und Ihre Fahrt zu erkunden. Wann immer jemand in den Urlaub fahren sie sehr aufgeregt, die gerechtfertigt ist und in dieser Aufregung Menschen wollen ihre Reise Social Media, die möglich ist, wenn Sie ein GPS-Tracker in Ihrem Fahrrad installiert haben, zu teilen. Mit Hilfe der 90 Tage Datenspeicherung können Sie Ihre Route mit jedem auf jeder Plattform teilen.

Menschliche Kraft

Menschliche Kraft

Das Fahrrad ist ein außerordentlich effizientes Verkehrsmittel. Tatsächlich ist das Fahrrad effizienter als jede andere Fortbewegungsart – einschließlich des Gehens! Die eine Milliarde Fahrräder auf der Welt sind ein Beweis für seine Effizienz. Der Motor für dieses effiziente Verkehrsmittel ist der menschliche Körper. Da der Körper durch Nahrung angetrieben wird, spielt die Ernährung eine wichtige Rolle für die Leistungsfähigkeit des Körpers. Verschiedene Muskelgruppen und -typen sorgen für die Kraft. Genetische Veranlagung, intensives Training und Leistungsbereitschaft helfen Spitzensportlern, die Grenzen von Ausdauer und Geschwindigkeit auf dem Fahrrad zu überschreiten.

Wie weit wollen Sie fahren?

Eine Meile mit dem Fahrrad zurückzulegen erfordert weniger Energie als eine Meile zu Fuß zu gehen. Das Fahrrad kann sogar bis zu 5 Mal effizienter sein als das Gehen. Vergleicht man die Kalorienmenge, die beim Radfahren verbrannt wird, mit der Anzahl der Kalorien, die ein Auto verbrennt, so ist der Unterschied erstaunlich. Mit hundert Kalorien kann ein Radfahrer drei Meilen weit fahren, während ein Auto damit nur 85 Meter weit fahren kann!

– Fahrradkultur

In den Vereinigten Staaten betrachten viele Menschen das Radfahren immer noch als Freizeit- oder Profisport. Aber Millionen von Amerikanern haben festgestellt, dass das Fahrrad eine gute Möglichkeit ist, zur Arbeit oder in die Stadt zu kommen. Einige Radfahrer schließen sich zusammen und gründen Organisationen und Veranstaltungen, die sich für die Belange der Radfahrer einsetzen.

Das Fahrrad hat auch einen großen Einfluss auf die Populärkultur gehabt. In der Mode war das Fahrrad in den späten 1800er Jahren maßgeblich für die Veränderung der Frauenkleidung verantwortlich. Enge Korsetts und lange Kleider machten Platz für Unterhosen und später für Hosen.

In der Kunstwelt hat das Fahrrad Eingang in die Malerei und die Bildhauerei gefunden. Am auffälligsten ist Marcel Duchamps Roue de Bicyclette oder Fahrradrad, das als erste “Readymade”-Skulptur gilt.

– Treibstoff für das Denken

Im Gegensatz zu Autos, die fossile Brennstoffe benötigen, werden Radfahrer mit Lebensmitteln, einer erneuerbaren Energiequelle, angetrieben. Die Art der Nahrung, die ein Radfahrer zu sich nimmt, kann seine Leistung beeinflussen. Jeder von uns benötigt Wasser, Eiweiß, Kohlenhydrate, Fette, Vitamine und Mineralien, um gesund zu bleiben. Für Spitzenathleten ist die Aufrechterhaltung eines ausgewogenen Verhältnisses zwischen diesen Nährstoffen extrem wichtig. Die US-Langlaufmeisterin Ruthie Matthes erklärt: “Abseits des Radfahrens esse ich viel Gemüse und Obst, viele Kohlenhydrate – aber nicht so viel, dass ich nur Reis und Kartoffeln esse. Ich mische auch Eiweiß unter.” Während des Rennens nehmen viele Radfahrer kohlenhydratreiche Getränke, Riegel oder sogar Gele zu sich, um sofort Energie zu tanken.

– Flüssigkeit

Der menschliche Körper besteht zum größten Teil aus Wasser, so dass selbst ein Flüssigkeitsverlust von nur 2 Prozent durch Schweiß die Leistung beim Radfahren beeinträchtigen kann. Athleten, die über längere Zeit in der Hitze fahren, müssen vorsichtig sein. Schwere Dehydrierung kann zu Hitzeerschöpfung oder Hitzschlag und in einigen extremen Fällen sogar zum Tod führen. Radsportler sollten vor der Fahrt einige Tassen Wasser trinken und dann während des Trainings häufig trinken.

– Wie arbeiten Ihre Muskeln?

Die Beine eines Radfahrers liefern die Kraft für das Radfahren. Die Muskeln am Oberschenkelknochen (Femur) und am Schienbein (Tibia) leisten den größten Teil der Arbeit. Der Oberschenkelknochen wirkt wie ein Hebel, und wenn er länger ist als das Schienbein, sorgt er bei jedem Tritt in die Pedale für eine zusätzliche Hebelwirkung. Die Länge Ihrer Oberschenkelknochen ist genetisch bedingt. Wenn Sie also kurze Oberschenkelknochen haben, können Sie Ihren Eltern die Schuld geben. Die Länge des Oberschenkelknochens ist jedoch nicht alles – es braucht Muskeln, um diese Knochen zu bewegen.

Warum Radfahren heute wichtiger denn je ist

Warum Radfahren heute wichtiger denn je ist

Seit COVID-19 Anfang des Jahres die USA heimsuchte und bald darauf zu einer weltweiten Pandemie erklärt wurde, sind die Auswirkungen auf unser tägliches Leben weitreichend. Wir waren gezwungen, einen Schritt zurückzutreten und neue Alternativen in einer Welt voller Chaos und begrenzter Möglichkeiten zu analysieren. Eine dieser Alternativen, die sich immer mehr durchsetzt, ist das Radfahren – sei es als Transportmittel oder als Sportart.

Als alle wichtigen Geschäfte geschlossen wurden, blieb der Fahrradladen geöffnet – und seitdem boomt das Geschäft. Amerikas Fahrradläden haben einen Aufschwung erlebt. Trek Bicycles und Engine Insights haben im April eine Umfrage über das Radfahrverhalten während der Pandemie durchgeführt, um herauszufinden, warum mehr Menschen mit dem Fahrrad unterwegs sind.

“Wir sind neugierig darauf, wie sich die Amerikaner an die neue Normalität anpassen und ob sich ihre Einstellungen und Verhaltensweisen in Bezug auf das Radfahren verändert haben, da die Menschen mehr Stress als je zuvor haben, sich eingeengt fühlen und nach alternativen Verkehrsmitteln suchen, um sich von der Gesellschaft zu distanzieren”, sagt John Burke, Präsident von Trek Bicycles.

Eines der interessantesten Ergebnisse der Studie ist, dass von den Menschen, die bereits ein Fahrrad besitzen, 21 % während der Pandemie häufiger mit dem Fahrrad fahren. Obwohl dieser Anstieg signifikant ist, ist eine der aufschlussreichsten Statistiken, dass 50 % der Amerikaner vorhaben, auch nach der COVID-19-Epidemie häufiger mit dem Fahrrad zu fahren.

Werfen wir einen Blick auf einige der anderen Ergebnisse dieser Studie, um festzustellen, was sie für das Radfahren in der Zukunft bedeuten könnte.

1- ES HILFT, ÄNGSTE ABZUBAUEN

63 % der Befragten gaben an, dass sie das Gefühl haben, dass Radfahren während der Pandemie zum Abbau von Stress und Ängsten beigetragen hat, und 27 % sagten, dass sie häufig Rad fahren, um mit ihrer psychischen Gesundheit zurechtzukommen oder um sich zu entspannen.

Es ist nur logisch, dass das Laufen und Radfahren im Freien zunimmt, denn Bewegung an der frischen Luft hat seine eigenen gesundheitlichen Vorteile. Außerdem ist Radfahren nachweislich gut für die psychische Gesundheit, da es u. a. den Cortisolspiegel senkt und die Durchblutung des Gehirns fördert.

2 – ES IST EINE GUTE ÜBUNG

Von den Befragten waren 41 % motiviert, Rad zu fahren, um fit zu bleiben, und 38 % nutzten das Radfahren als Hauptbewegungsquelle während der Pandemie.

Es heißt, wenn man einmal Radfahren gelernt hat, kann man es ein Leben lang tun. Ein Wiedereinstieg in den Radsport nach 40 oder darüber hinaus ist durchaus möglich. Während es beim Laufen lange dauern kann, bis man wieder fit ist, und das Gehen vielleicht nicht für jeden anstrengend genug ist, ist das Radfahren aufgrund seiner geringen Belastung ein einfacher Sport mit minimalem Verletzungsrisiko. Und wenn wir mehr Bewegung in unseren Tag einbauen, können wir auch die hohen Fettleibigkeitsraten bekämpfen.

3- ES KANN KOSTENEFFEKTIV UND UMWELTFREUNDLICH SEIN

Wir alle wissen, dass Radfahren eine kostengünstige Alternative zum Auto ist – und viel umweltfreundlicher. Und da öffentliche Verkehrsmittel aufgrund der sozialen Distanz immer weniger ideal sind, ist das Fahrrad eine großartige Möglichkeit, Besorgungen zu machen und sich in der Stadt fortzubewegen. Ganz zu schweigen davon, dass wir in nur wenigen Monaten mit weniger Autos und mehr Fahrrädern auf den Straßen dazu beigetragen haben, einen Teil der Umweltverschmutzung, die die meisten Großstädte plagt, zu beseitigen.

In der Umfrage gaben 85 % der Amerikaner an, dass sie das Fahrrad für sicherer und einfacher zu erreichen halten als andere öffentliche Verkehrsmittel. Diejenigen, die bereits begonnen haben, das Fahrrad zu nutzen, um öffentliche Verkehrsmittel vollständig zu ersetzen, machten 14 % der Gesamtbevölkerung aus.

Der wahre Grund, warum Fahrräder der Schlüssel zu besseren Städten sind

Der wahre Grund, warum Fahrräder der Schlüssel zu besseren Städten sind

Wir alle kennen die Argumente. Die Vorteile von Fahrrädern sind unermüdlich dargelegt worden: Fahrräder verbessern die Gesundheit, entlasten die Verkehrswege, sparen Geld, benötigen weniger Platz und bieten einen effizienten Transport ohne Kraftstoffverbrauch und Kohlenstoffemissionen. Der Höhepunkt einer Bevölkerung auf zwei Rädern kann einen drastischen Einfluss auf das allgemeine Wohlbefinden einer Stadt haben. All dies kommt jedoch nicht annähernd an den bedeutsamsten Aspekt des Radfahrens heran, einen Faktor, der sich nicht quantifizieren lässt, aber für diejenigen, die für die Verbesserung ihrer Gemeinden kämpfen, von unschätzbarem Wert ist.

Das wichtigste Element für die Zukunft unserer Städte ist die Tatsache, dass das Fahrrad ein Instrument des Erfahrungsaustauschs ist.

Auf dem Fahrrad erleben die Bürger ihre Stadt mit großer Intimität, oft zum ersten Mal. Wenn ein normaler Autofahrer stattdessen diese zwei oder drei Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegt, wird eine enorme Mauer zwischen ihm und seiner Gemeinde abgebaut.

Im Auto reduziert sich die Welt auf eine bloße Gleichung: “Wie komme ich am schnellsten von A nach B”, wird man sich fragen, wenn man den Motor startet. Das führt unweigerlich zu einer Kaskade von Autobahnbeton, der mit unfassbarer Geschwindigkeit vorbeifliegt. Die Umgebung, die Stadtteile, aus denen sich die Gemeinden zusammensetzen, die Schönheit der Architektur, die immensen gesellschaftlichen Probleme in den Notstandsgebieten, die Gesichter der Nachbarn … all das wird vom Fahrersitz aus zu einem abstrakten Konzept.

Ja, das Fahrrad ist ein verblüffend effizientes Verkehrsmittel, aber in der Stadt ist es so viel mehr. Das Fahrrad ist ein neues Sehvermögen für den Blinden. Es ist ein aufregendes Kommunikationsmittel, ein Erfahrungsinstrument für die Schönheit und die Übel des städtischen Umfelds. Man kann nicht die Augen vor einem Fahrrad verschließen – man muss seine Gemeinschaft anerkennen, und zwar die ganze.

Hier liegt die Geheimwaffe der urbanen Renaissance.

Wir, die wir für unsere Städte kämpfen, tun uns schwer, weil zu wenige die Probleme sehen und noch weniger die Lösungen verstehen. Sie rasen buchstäblich an dem Problem vorbei, zu beschäftigt, um es zu sehen, zu schnell, um es zu verstehen.

Ich kann nicht auf den Durchschnittsbürger zugehen und ihm die komplexen Zusammenhänge von Flächennutzung und Verkehr erklären, wie wichtig Dichte für die städtische Nachhaltigkeit ist, wie unsere ausufernden Immobilienprojekte auf wirtschaftlichem Treibsand gebaut sind, wie unsere Autobahnen das städtische Gefüge wie ein rostiger Dolch zerfetzen und wie sehr unser Leben durch ein kollektives Engagement für den Städtebau bereichert würde.

Abgesehen von glasigen Augen werde ich auf Empörung stoßen. Niemand will, dass man ihm sagt, er müsse seinen Lebensstil radikal ändern, ganz gleich, wie gut man es verkauft.

Das Fahrrad muss nicht verkauft werden. Es ist sparsam, es macht Spaß, es ist sexy, und so gut wie jeder hat bereits eines in seiner Garage stehen.

Laden Sie einen Autofahrer zu einer Fahrradtour durch Ihre Stadt ein, und am Ende des Tages werden Sie mit einem Urbanisten radeln. Selbst die eloquentesten Vorträge über lebenswerte Städte und nachhaltiges Design können nicht mit der Erfahrung auf dem Fahrradsattel mithalten.

“Diese Autos fahren viel zu schnell”, murmeln sie vielleicht leise vor sich hin.

“Wie sollen wir über die Autobahn kommen?”

“Wow, sieh dir diese Kathedrale an! Ich wusste gar nicht, dass es die gibt.”

“Ich wusste nicht, dass es in diesem Teil der Stadt so viele leere Grundstücke gibt.”

“Hey, lass uns in diesem Café auf einen Drink anhalten.”

Plötzlich ist Lebensqualität kein abstraktes Konzept mehr, sondern eine Erfahrung. Menschliches Maß, Konnektivität, effiziente Flächennutzung, städtisches Gefüge, vollständige Straßen… all die Codewörter, Schlagworte und der akademische Jargon können zum Fenster hinausgeworfen werden, weil sie jetzt ein einziger Moment der Wertschätzung sind. Fahrräder sind wichtig, weil sie ein Katalysator für das Verständnis sind – man wird süchtig nach dem Nervenkitzel des Radfahrens, und alles andere folgt. Eine neue Autobahn ist jetzt nicht mehr eine Annehmlichkeit, sondern ein Hemmnis. Gemischte Bebauung ist keine Bedrohung für die Privatsphäre, sondern eine Chance für die Gemeinschaft. Und vielleicht, nur vielleicht, wird ein autofreies Leben irgendwann nicht mehr als Einschränkung, sondern als Tor zu neuer Freiheit empfunden.

Der wahre Grund, warum Fahrräder der Schlüssel zu besseren Städten sind?

Manche mögen es Erleuchtung nennen.

Fahrradsicherheit

Fahrradsicherheit

Es ist ein schöner Tag – was könnte da besser sein als eine Fahrradtour? Aber halt! Bevor Sie Ihr Fahrrad aus der Garage holen, sollten Sie herausfinden, wie Sie auf zwei Rädern sicher unterwegs sind.

Warum ist Fahrradsicherheit so wichtig?

Fahrradfahren macht viel Spaß, aber es passieren auch Unfälle. Die sicherste Art, das Fahrrad zu benutzen, ist, um zu anderen Orten zu gelangen, nicht um zu spielen. Jedes Jahr müssen viele Kinder wegen Fahrradverletzungen einen Arzt aufsuchen oder in die Notaufnahme gehen.

Warum sollten Kinder einen Fahrradhelm tragen?

Das Tragen eines gut sitzenden Fahrradhelms schützt Gesicht, Kopf und Gehirn, wenn man stürzt. Deshalb ist es so wichtig, dass du deinen Fahrradhelm immer trägst, wenn du mit dem Fahrrad unterwegs bist.

Fahrradhelme sind so wichtig, dass die US-Regierung Sicherheitsvorschriften für sie aufgestellt hat. Ihr Helm sollte einen Aufkleber haben, der besagt, dass er den von der Consumer Product Safety Commission (CPSC) festgelegten Regeln entspricht. Wenn dein Helm keinen CPSC-Aufkleber hat, bitte deine Mutter oder deinen Vater, dir einen zu besorgen, der einen Aufkleber hat.

Trage bei jeder Fahrt einen Fahrradhelm, auch wenn du nur eine kurze Strecke fährst. Und halte dich an diese Regeln:

Achte darauf, dass dein Fahrradhelm gut sitzt.

Setze deinen Helm immer richtig auf, damit er dich schützen kann: Achten Sie darauf, dass er Ihre Stirn bedeckt und nicht nach hinten kippt. Schließen Sie immer die Riemen.

Tragen Sie keinen Hut unter Ihrem Helm.

Pflegen Sie Ihren Helm und werfen Sie ihn nicht herum. Wenn er beschädigt ist, schützt er Sie nicht mehr so gut, wenn Sie ihn brauchen.

Besorgen Sie sich einen neuen Helm, wenn Sie beim Radfahren stürzen und sich den Kopf aufschlagen.

Bringen Sie reflektierende Aufkleber auf Ihrem Helm an, damit Autofahrer Sie besser sehen können.

Welches ist das richtige Fahrrad für mich?

Ein Fahrrad, das die richtige Größe für Sie hat, trägt zu Ihrer Sicherheit bei.

So überprüfen Sie die Größe:

Wenn Sie auf Ihrem Fahrrad sitzen, stellen Sie sich rittlings auf den oberen Lenker Ihres Fahrrads, so dass beide Füße flach auf dem Boden stehen.

Zwischen Ihnen und dem oberen Lenker sollte ein Abstand von 2,5 bis 7,6 Zentimetern sein.

Es ist wichtig, eine Sicherheitscheckliste zu erstellen. Bitten Sie Ihre Mutter oder Ihren Vater um Hilfe:

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Sitz, der Lenker und die Räder fest sitzen.

Kontrolliere und öle deine Kette regelmäßig.

Überprüfe deine Bremsen, um sicherzustellen, dass sie gut funktionieren und nicht klemmen.

Überprüfe deine Reifen, um sicherzugehen, dass sie genug Luft haben und der richtige Reifendruck herrscht.

Was sollte ich tragen, wenn ich mit dem Fahrrad fahre?

Helle Kleidung und Reflektoren an Ihrem Fahrrad können ebenfalls zu Ihrer Sicherheit beitragen. So werden Sie von anderen Verkehrsteilnehmern besser gesehen. Und wenn sie Sie sehen, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie mit Ihnen zusammenstoßen.

Achten Sie auch darauf, dass sich nichts in Ihrer Fahrradkette verfangen kann, wie z. B. lose Hosenbeine, Rucksackriemen oder Schnürsenkel.

Tragen Sie beim Radfahren die richtigen Schuhe – Turnschuhe -. Sandalen, Flip-Flops, Schuhe mit Absätzen und Stollen helfen Ihnen nicht, die Pedale zu greifen. Und fahren Sie niemals barfuß!

Mit Handschuhen haben Sie den Lenker besser im Griff – und sehen wie ein Profi aus!

Tragen Sie keine Kopfhörer, denn die Musik kann Sie von den Geräuschen um Sie herum ablenken, z. B. wenn ein Auto hupt, damit Sie ausweichen können.

Wo ist es sicher, mit dem Fahrrad zu fahren?

Du musst mit deiner Mutter und deinem Vater abklären:

wo du mit deinem Fahrrad fahren darfst

wie weit du fahren darfst

ob du auf dem Bürgersteig oder auf der Straße fahren darfst. Kinder, die jünger als 10 Jahre sind, sollten auf dem Gehweg fahren und die Straße meiden.

welche Dinge im Weg sein können, z. B. Felsen, Kinder oder Haustiere, große Pfützen

Egal, wo Sie fahren, tagsüber ist es am sichersten. Vermeiden Sie es also, in der Abenddämmerung oder später mit dem Fahrrad zu fahren.

Und halten Sie immer Ausschau nach Autos und Lastwagen. Selbst wenn Sie nur auf dem Bürgersteig fahren, kann ein Auto aus seiner Einfahrt in den Weg Ihres Fahrrads fahren. Wenn Sie eine stark befahrene Straße überqueren müssen, gehen Sie mit dem Fahrrad auf die andere Straßenseite.

Benutzen Sie Ihren linken Arm für alle Signale:

Links abbiegen: Nachdem Sie sich nach hinten vergewissert haben, halten Sie den Arm gerade nach links und fahren Sie langsam vorwärts.

Anhalten: Nachdem Sie sich nach hinten vergewissert haben, beugen Sie den Ellbogen und zeigen mit dem Arm in Form eines umgedrehten “L” nach unten und halten an.

Rechtskurve: Nachdem Sie nach hinten geschaut haben, beugen Sie den Ellbogen und halten den Arm L-förmig nach oben und fahren langsam vorwärts. (Oder halten Sie Ihren rechten Arm gerade von der Seite.)

Jetzt, wo du diese Handzeichen gelernt hast, bekommst du ein dickes Lob dafür, dass du mehr über Fahrradsicherheit herausgefunden hast!

12 Gründe für die Nutzung eines Fahrrads als Transportmittel

12 Gründe für die Nutzung eines Fahrrads als Transportmittel

Wir haben die Umweltfreundlichkeit des Fahrrads immer als gegeben angesehen. Aber wenn Sie gerade erst anfangen – oder vielleicht versuchen, einen Arbeitgeber davon zu überzeugen, dass Fahrradfahren eine gute Sache ist – haben wir ein Dutzend Gründe zusammengestellt, das Auto in der Einfahrt stehen zu lassen und auf zwei Rädern den Weg zu bewältigen. Los geht’s!

1. Die Finanzierung eines neuen Fahrrads ist einfacher als die eines neuen Autos

Für den Preis einer einzigen Autorate können Sie ein gut gebautes Fahrrad kaufen, das die meisten Autos überdauern dürfte. Fügen Sie noch ein paar hundert Dollar für Regenkleidung, Licht und Zubehör hinzu, und Sie haben ein allwettertaugliches Fortbewegungsmittel, mit dem Sie jederzeit fahren können.

2. Ein Fahrrad hat im Vergleich zu einem Auto einen winzigen Produktionsfußabdruck

Alle produzierten Güter haben Auswirkungen auf die Umwelt, aber Fahrräder können zu einem Bruchteil der Material-, Energie- und Transportkosten eines Autos hergestellt werden.

3. Fahrräder verursachen keine nennenswerte Umweltverschmutzung, wenn sie in Betrieb sind

Fahrräder haben keine Auspuffrohre, die giftige Abgase in die Atmosphäre blasen. Außerdem entfallen Öl, Kraftstoff und Hydraulikflüssigkeiten, die von Autos auf die Straßenoberfläche getropft werden – was bedeutet, dass weniger giftige Abwässer in die örtlichen Gewässer gelangen.

4. Fahrräder sparen dem Steuerzahler Geld durch geringeren Straßenverschleiß

Ein 20 Pfund schweres Fahrrad ist viel weniger rau auf der Fahrbahn als eine zwei Tonnen schwere Limousine. Jedes Fahrrad auf der Straße spart Geld für das Ausbessern von Schlaglöchern und die Erneuerung des Straßenbelags.

5. Fahrräder sind eine wirksame Alternative zum Zweitwagen

Vielleicht sind Sie nicht in der Lage, ein Fahrrad als Hauptverkehrsmittel einzusetzen. Aber Fahrräder sind großartige Zweitfahrzeuge. Sie können buchstäblich Tausende von Dollar pro Jahr sparen, wenn Sie ein Fahrrad für den Arbeitsweg und für Wochenendbesorgungen in Haushalten benutzen, die sonst gezwungen wären, zwei Autos zu unterhalten.

6. Die Nutzung eines Fahrrads als Transportmittel kann Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren und Ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern

Die gesundheitlichen Vorteile regelmäßiger aerober Übungen sind allgemein bekannt. Abhängig von Ihrem Fahrstil und den örtlichen Straßenverhältnissen können Sie durch zügiges Radfahren leicht 600 Kalorien pro Stunde verbrennen. Die meisten Radpendler berichten, dass sie in ihrem ersten Jahr im Sattel 15 bis 20 Pfund abnehmen, ohne ihre Essgewohnheiten zu ändern.

7. Sie können ein Dutzend Fahrräder auf einem einzigen Parkplatz in Autogröße unterbringen

Parkplätze haben enorme ökologische und finanzielle Auswirkungen, insbesondere in städtischen Gebieten. Je mehr Fahrräder man auf die Straße bringen kann, desto weniger Parkplätze muss man bauen.

8. Fahrräder verbrauchen kein Benzin

Die Kraftstoffpreise schwanken. Eine gesunde Fahrradkultur trägt dazu bei, den Druck auf das Angebot zu verringern, wenn die Nachfrage steigt.

9. Fahrradfahren kann schneller und effizienter sein als das Autofahren

Wir reden hier nicht von den verrückten – und illegalen – Eskapaden der New Yorker Fahrradkuriere. Aber in städtischen Gebieten sind Fahrräder oft schneller als Autos, vor allem, wenn die Stadtplaner entsprechende Radwege angelegt haben. Es gibt nichts Befriedigenderes für einen Fahrradpendler, als an einer langen Schlange von Verkehrsstaus vorbeizufahren.

10. Der Unterhalt und Betrieb von Fahrrädern ist viel billiger als der von Automobilen

Bei einem Fahrrad wird nie eine Stange geworfen, und wenn ein Getriebe kaputt geht, muss in der Regel ein verbogenes Schaltauge oder eine verschlissene Kette ausgetauscht werden. Fahrräder müssen zwar gewartet werden, aber Sie können lernen, das meiste davon selbst zu erledigen. Selbst wenn Sie eine Werkstatt damit beauftragen, sind die Kosten im Vergleich zu einem Auto trivial.

11. Fahrräder bieten Mobilität für diejenigen, die nicht in der Lage sind oder es sich nicht leisten können, Auto zu fahren

Nicht jeder kann (oder will) einen Führerschein machen, und die Kosten für den Kauf, die Versicherung und den Unterhalt eines Autos sind für viele Menschen unerschwinglich. Fast jeder kann sich eine Art von Fahrrad leisten. Abgesehen vom Zufußgehen ist das Fahrrad das kostengünstigste Verkehrsmittel der Welt.

12. Studien zeigen, dass Fahrradpendler gesünder und produktiver sind und weniger Zeit am Arbeitsplatz benötigen

Aus diesem Grund sind die meisten aufgeklärten Arbeitgeber bestrebt, Radfahrern im Berufsverkehr entgegenzukommen. Gesunde Arbeitnehmer sind bessere Arbeitnehmer – und das ist gut für das Geschäftsergebnis. Fahrräder sind ein kluges Geschäft.

Es gibt also einige gute Gründe, das Fahrrad in Ihrer Garage rechtzeitig zum Bike to Work Day (dem dritten Freitag im Mai) oder zu jeder anderen Zeit des Jahres abzustauben.

Die Bedeutung von Fahrrädern für das Leben eines jeden Kindes

Die Bedeutung von Fahrrädern für das Leben eines jeden Kindes

Das beste Geschenk, das ein Kind bekommen kann, ist ein Fahrrad. Jedes Kind sollte ein Fahrrad haben, denn es bringt eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich. Egal, ob man sie mit Stützrädern anfängt oder sie direkt ins kalte Wasser wirft, während man hinter dem Rad steht und darauf achtet, dass sie nicht umfallen – jedes Kind wird sich an sein erstes rotes, blaues oder grünes Riesenrad erinnern. Nebenbei bemerkt, werden sie wahrscheinlich ein paar Mal umfallen, aber das macht sie nur stärker. Achten Sie nur darauf, dass Sie ihnen helfen, so schnell wie möglich wieder aufzustehen und auf das Fahrrad zu kommen.

Wir werden uns mit der Bedeutung von Fahrrädern im Leben von Kindern befassen, und hoffentlich wird das nächste Geburtstagsgeschenk, das Sie Ihrem Kind machen, ein Fahrrad sein. Sie werden es nicht bereuen, und Ihr Kind wird es lieben.

– Spaß an der Bewegung für alle

Kinder sind entweder faul oder so energiegeladen, dass es nur wenige Möglichkeiten gibt, sie zu Hause zu unterhalten. Gibt es eine bessere Möglichkeit für Ihr Kind, seine Energie zu verbrauchen, als Spaß zu haben und sich gleichzeitig zu bewegen?

Radfahren gehört zu den unterhaltsamen Sportarten, bei denen Kinder gar nicht merken, dass sie ihre Muskeln trainieren und ihre Herzfrequenz auf gesunde Weise erhöhen. Sie konzentrieren sich zu sehr darauf, nicht umzufallen, einen “Wheelie” zu machen und ihr Ziel zu erreichen (das ist meist der Park oder ein zum Fahrradspielplatz umfunktioniertes Grundstück in der Nachbarschaft).  

Radfahren stärkt die Beine, die Koordination, die kardiale Fitness, die Ausdauer und das Gleichgewicht. Alles, was ein heranwachsendes Kind so früh wie möglich entwickeln sollte, um eine gesunde körperliche Grundlage für den Rest seines Lebens zu haben. Denken Sie daran, dass es mit Kleinkindern beginnt, die sich auf diesen Plastikfahrrädern im Motorradstil fortbewegen. Danach steigen sie auf kleine Fahrräder mit Stützrädern um, die sie aufrecht halten und ihnen beibringen, wie man mit den Beinen kreisende Bewegungen ausführt und wie die Bremsen funktionieren. Das alles führt zu den Fähigkeiten, die sie brauchen, um eines Tages ein großes Kinderfahrrad zu fahren.

Und es spricht nichts dagegen, dass Mama oder Papa sich selbst ein Fahrrad kaufen und mit ihrem Kind fahren. Dieser Sport macht wirklich Spaß und ist eine ideale Familienaktivität. 

 

– Ein Gefühl von Unabhängigkeit und Verantwortung

Kinder sind natürlich noch zu jung, um selbst mit dem Auto zu fahren und sich in der Nachbarschaft fortzubewegen. Aber wenn sie ein Fahrrad haben und in der Nähe der Schule oder des örtlichen Lebensmittelgeschäfts wohnen, können sie jetzt ihren Fahrradhelm aufsetzen, auf ihr Fahrrad steigen und ganz allein dorthin fahren, wo sie hinmüssen.

Dabei müssen Sie das Alter Ihres Kindes, seine Radfahrfähigkeiten, sein Verantwortungsbewusstsein und die Verkehrsdichte auf den Straßen, die es befahren wird, berücksichtigen (und ob es einen ausgewiesenen Radweg gibt). Sie müssen Ihrem Kind auch die Verkehrsregeln beibringen, damit es auf seinen eigenständigen Fahrten sicher ist, was ebenfalls von Vorteil ist, wenn Sie ihm von klein auf beibringen, verantwortungsvoll im Straßenverkehr zu handeln.

Wenn sie selbst mit dem Fahrrad unterwegs sind, sparen Sie Benzin und die Umwelt durch die Abgase Ihres Autos. Es ist ein kostenloses Verkehrsmittel (abgesehen von der einmaligen Gebühr für den Kauf des Fahrrads), es zeigt Ihrem Kind, dass Sie ihm vertrauen, und es ist ein kleines Training vor und nach dem Schultag (eine gute Angewohnheit, die es sich als Erwachsener aneignen kann, um vor und nach der Arbeit zu trainieren). Es ist jedoch wichtig, die Bedeutung der Sicherheit im Straßenverkehr hervorzuheben und vorzugsweise eine Gruppe von Kindern zu finden, mit denen Ihr Kind Rad fahren kann.

– Und all die Vorteile des Aufenthalts im Freien

Zu viele Eltern beklagen sich darüber, dass ihre Kinder den ganzen Tag drinnen sind und vor dem Tablet oder dem Fernsehbildschirm festsitzen. Nun, im Haus werden sie bestimmt nicht mit dem Fahrrad fahren, also ist das eine Möglichkeit, sie an die frische Luft zu bringen. 

Allein an der frischen Luft zu sein, ist eine großartige Möglichkeit, Stress abzubauen und die Menschen glücklicher zu machen, und wenn man dann noch Bewegung hinzufügt, hat man eine glückliche, gesunde und vielseitige Kindheitserfahrung. Wenn Sie als Familie Rad fahren, haben Sie auch die Möglichkeit, mit dem Mountainbike durch die Natur zu radeln oder an den Strandpromenaden entlang zu fahren, wo Sie die Aussicht genießen können, die dieses schöne Land bietet.

Eine wertschätzende Haltung gegenüber der Natur zu entwickeln, ist keine schlechte Eigenschaft für ein Kind, vor allem, wenn die Zeichentrickserien im Fernsehen nicht gerade gut für seine geistige Gesundheit sind. Es ist Zeit, die.

Kinder und Sicherheit beim Fahrradfahren

Kinder und Sicherheit beim Fahrradfahren

Fahrradfahren macht Spaß, ist gesund und fördert die Unabhängigkeit.

Aber es ist wichtig, daran zu denken, dass ein Fahrrad kein Spielzeug ist;

es ist ein Fahrzeug!

Sei cool – befolge einige grundlegende Sicherheitstipps, wenn du fährst.

Tipps zum sicheren Fahren

Vergewissern Sie sich vor der Benutzung Ihres Fahrrads, dass es fahrtüchtig ist. Du solltest immer

Ihr Fahrrad überprüfen, um sicherzustellen, dass alle Teile sicher sind und richtig funktionieren.

Denken Sie daran:

^ Tragen Sie einen ordnungsgemäß angepassten Fahrradhelm. Schützen Sie Ihr Gehirn, retten Sie Ihr Leben. Für weitere Informationen siehe

die Veröffentlichung der National Highway Traffic Safety Administration “Easy Steps to Properly Fit a Bicycle Helmet”.

^ Stellen Sie Ihr Fahrrad richtig ein. Stellen Sie sich über Ihr Fahrrad. Zwischen Ihnen und dem Oberrohr (Lenker) sollten 1 bis 2 Zoll

Oberrohr (Lenker) sein, wenn Sie ein Rennrad benutzen, und 3 bis 4 Zoll bei einem Mountainbike. Der Sitz sollte von vorne bis hinten waagerecht sein.

hinten sein. Die Sitzhöhe sollte so eingestellt werden, dass das Knie leicht gebeugt ist, wenn das Bein vollständig gestreckt ist. Die

Lenkerhöhe sollte sich auf gleicher Höhe mit dem Sitz befinden.

^ Überprüfen Sie Ihre Ausrüstung. Prüfen Sie vor der Fahrt, ob die Reifen richtig aufgepumpt sind und die Bremsen funktionieren.

^ Sehen und gesehen werden. Ob am Tag, in der Dämmerung, bei schlechtem Wetter oder in der Nacht, Sie müssen von anderen gesehen werden.

Es ist nicht erwiesen, dass weiße Kleidung Sie besser sichtbar macht. Tragen Sie stattdessen immer Neonfarben, fluoreszierende Farben oder andere

leuchtende Farben, wenn Sie bei Tag oder Nacht fahren. Tragen Sie außerdem etwas, das Licht reflektiert, wie z. B. reflektierende Bänder oder

Markierungen oder Blinklichter. Denken Sie daran: Nur weil Sie einen Autofahrer sehen können, heißt das nicht, dass der Fahrer Sie auch sehen kann.

^ Kontrollieren Sie Ihr Fahrrad. Fahren Sie immer mit mindestens einer Hand am Lenker. Transportieren Sie Bücher und andere Gegenstände

in einem Fahrradträger oder Rucksack.

^ Achten Sie auf Gefahren im Straßenverkehr und vermeiden Sie sie. Halten Sie Ausschau nach Gefahren wie Schlaglöchern, Glasscherben

Schotter, Pfützen, Laub und Hunde. All diese Hindernisse können einen Unfall verursachen. Wenn Sie mit Freunden unterwegs sind und Sie

Wenn Sie mit Freunden unterwegs sind und in Führung liegen, schreien Sie laut und zeigen Sie auf die Gefahr, um die Fahrer hinter Ihnen zu warnen.

^ Fahren Sie nicht nachts. Es ist viel gefährlicher, nachts zu fahren als tagsüber, weil Sie für andere

für andere schwerer zu sehen sind. Wenn Sie nachts fahren müssen, tragen Sie etwas, mit dem Sie von anderen besser gesehen werden.

andere. Vergewissern Sie sich, dass Sie vorne und hinten am Fahrrad Reflektoren haben (weiße Lichter vorne und

rote Rückstrahler sind in vielen Staaten gesetzlich vorgeschrieben), zusätzlich zu den Reflektoren an Ihren Reifen, damit andere

Sie sehen können.

Weitere Informationen zur Fahrradsicherheit finden Sie bei der

National Highway Traffic Safety Administration

(NHTSA) unter folgender Adresse: www.nhtsa.dot.gov

Viele Fahrradunfälle mit Verletzungen oder Todesfolge sind auf das Verhalten des Radfahrers zurückzuführen, z. B.

wie z. B. das Nichttragen eines Fahrradhelms, das Einfahren in eine Straße ohne anzuhalten, das Linksabbiegen oder Ausweichen in den von hinten kommenden Verkehr

Linksabbiegen oder Ausweichen in den von hinten kommenden Verkehr, Überfahren eines Stoppschilds und Fahren in der falschen Richtung im Verkehr. Um Ihre Sicherheit zu maximieren, sollten Sie immer

tragen Sie immer einen Helm UND befolgen Sie die Straßenverkehrsregeln.

Verkehrsregeln – Radfahren auf der Straße

In vielen Staaten gelten Fahrräder als Fahrzeuge, und Radfahrer haben die gleichen Rechte und die gleichen

die gleichen Rechte und Pflichten wie Autofahrer, die sich an die Verkehrsregeln halten müssen. Fahren Sie immer:

^ Fahren Sie mit dem Verkehrsfluss. Fahren Sie auf der rechten Seite in der gleichen Richtung wie die anderen Fahrzeuge. Fahren Sie mit dem Strom

– nicht gegen ihn.

^ Befolgen Sie alle Verkehrsgesetze. Ein Fahrrad ist ein Fahrzeug und Sie sind ein Fahrer. Wenn Sie auf der Straße fahren, befolgen Sie alle

Verkehrsschilder, Signale und Fahrbahnmarkierungen.

^ Halten Sie dem Verkehr den Vortritt, wenn es angebracht ist. Fast immer müssen Fahrer auf einer kleineren Straße dem Verkehr auf einer

Verkehr auf einer Hauptstraße oder einer größeren Straße. Wenn es kein Stoppschild oder Verkehrssignal gibt und Sie von einer kleineren Straße kommen

Fahrbahn kommen (aus einer Einfahrt, einem Gehweg, einem Radweg usw.), müssen Sie langsamer werden und sich vergewissern, dass der Weg frei ist, bevor Sie weiterfahren.

frei ist, bevor Sie weiterfahren. Das bedeutet auch, dass Sie Fußgängern, die bereits einen Zebrastreifen betreten haben, Vorfahrt gewähren müssen.

^ Seien Sie berechenbar. Fahren Sie in einer geraden Linie, nicht in Autos hinein und aus ihnen heraus. Geben Sie anderen ein Signal, wenn Sie sich bewegen.

^ Bleiben Sie stets wachsam. Benutzen Sie Ihre Augen UND Ohren. Achten Sie auf Schlaglöcher, Risse, nasses Laub, Regenrinnen

Eisenbahnschienen oder alles, was dazu führen könnte, dass Sie die Kontrolle über Ihr Fahrrad verlieren. Sie brauchen Ihre Ohren, um den Verkehr zu hören

Sie brauchen Ihre Ohren, um den Verkehr zu hören und gefährliche Situationen zu vermeiden; tragen Sie beim Fahren kein Headset.

^ Schauen Sie vor dem Abbiegen. Wenn Sie nach links oder rechts abbiegen, schauen Sie immer nach hinten, ob der Verkehr unterbrochen ist, und

blinken Sie, bevor Sie abbiegen. Achten Sie auf den links- oder rechtsabbiegenden Verkehr.

^ Achten Sie auf geparkte Autos. Fahren Sie weit genug vom Bordstein weg, um unerwartete Ereignisse durch parkende Autos zu vermeiden

(wie sich öffnende Türen oder ausfahrende Autos).

-Bürgersteig versus Straße

Am sichersten ist das Fahrradfahren auf der Straße, wo Fahrräder dieselben Verkehrsregeln befolgen müssen wie

Autofahrer befolgen und in dieselbe Richtung fahren.

Kinder unter 10 Jahren sind jedoch noch nicht reif genug, um die für das sichere Fahren auf der Straße erforderlichen Entscheidungen zu treffen.

auf der Straße zu treffen.

^ Kinder unter 10 Jahren sollten besser auf dem Gehweg fahren.

^ Für alle, die auf dem Gehweg fahren:

! Informieren Sie sich über die Gesetze in Ihrem Land, um sicherzustellen, dass das Fahren auf dem Bürgersteig erlaubt ist.

Warum ist Fahrradsicherheit so wichtig?

Warum ist Fahrradsicherheit so wichtig?

Fahrradfahren macht viel Spaß, aber es passieren auch Unfälle. Jedes Jahr müssen etwa 300.000 Kinder wegen Verletzungen in die Notaufnahme, und mindestens 10.000 Kinder haben Verletzungen, die einen mehrtägigen Krankenhausaufenthalt erfordern. Die meisten Todesfälle bei Fahrradunfällen sind auf ein Kopftrauma zurückzuführen. Fahrradhelme sind so wichtig, dass die US-Regierung Sicherheitsnormen für sie aufgestellt hat. Ihr Helm sollte von der CPSC (Consumer Product Safety Commission) zertifiziert sein. Tragen Sie bei jeder Fahrt, auch bei kurzen Strecken, einen Fahrradhelm. Vergewissern Sie sich, dass der Helm richtig sitzt und dass der Kinnriemen sicher befestigt ist.

Zur Sicherheit trägt auch bei, dass das Fahrrad, mit dem Sie fahren, die richtige Größe für Sie hat. Ein paar Tipps zur Sicherheit beim Fahrradfahren:

Wenn Sie auf Ihrem Fahrrad sitzen, stellen Sie sich rittlings auf den oberen Lenker Ihres Fahrrads, so dass beide Füße flach auf dem Boden stehen. Zwischen Ihnen und dem Lenker sollten 1 bis 3 Zentimeter Platz sein.

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Sitz, der Lenker und die Räder gut befestigt sind.

Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrrad richtig geölt ist, damit es einwandfrei funktioniert.

Je nachdem, wie oft und wie weit Sie fahren, sollten Sie wissen, wie Sie den Luftdruck der Reifen überprüfen.

Vergewissern Sie sich, dass lose Hosenbeine, Rucksackträger und Schnürsenkel nicht die Kette Ihres Fahrrads behindern.

– SICHER SEIN – GESEHEN WERDEN

Tragen Sie helle Kleidung und bringen Sie Reflektoren an Ihrem Fahrrad an.

 Am sichersten ist es, tagsüber zu fahren.

Vermeiden Sie das Tragen von Kopfhörern, da die Musik Sie von den Geräuschen um Sie herum ablenken kann. Wenn jemand hupt, kann es sein, dass Sie es nicht hören können.

 

WO SOLLTEN SIE FAHREN?

Kinder, die jünger als 10 Jahre sind, sollten auf dem Gehweg fahren und die Gefahren der Straße meiden. In den meisten Städten sollten Erwachsene auf der Straße fahren. Erkundigen Sie sich nach den örtlichen Gesetzen, um die Regeln zu erfahren.

Ein Fahrradweg ist ein guter Ort zum Fahren. Viele Städte im ganzen Land haben erkannt, wie wichtig ein sicherer Ort zum Radfahren ist, und haben schöne Radwege angelegt, die jeder nutzen kann. Eine kurze Internetrecherche über das Gebiet, in dem Sie sich aufhalten, sollte Ihnen alle nötigen Informationen liefern, oder rufen Sie bei der örtlichen Handelskammer an.

 – Sicheres Befolgen der Gesetze

Es kommt gelegentlich vor, dass Autofahrer einen Radfahrer, der weiter vom Bordstein oder Straßenrand entfernt fährt, als aggressiv empfinden. Radfahrer haben ein Recht darauf, auf der Straße zu fahren, und weiter vom Rand zu fahren ist einfach eine Frage der Sicherheit – für den Radfahrer, für Autofahrer und für andere Verkehrsteilnehmer.

Wenn Sie auf der Straße fahren würden und sich vor dem Verkehr verstecken wollten, würden Sie dann weiter rechts oder weiter links fahren? In Kursen für alle Altersgruppen erhalten wir immer wieder die Antwort “Sie würden weiter rechts fahren”. Wollen wir uns vor dem Verkehr verstecken? Ein Tipp: Die meisten Zusammenstöße ereignen sich, wenn ein Autofahrer einen Radfahrer einfach nicht sieht.

– STRASSENREGELN

Fahren Sie auf der rechten Straßenseite in der gleichen Richtung wie die Autos. Fahren Sie nie gegen den Verkehr.

Halten Sie bei allen Stoppschildern an und beachten Sie die Ampeln.

Handzeichen – Wenn Sie die Signale für das Links- und Rechtsabbiegen sowie für das Anhalten lernen, können Sie Autos, Lastwagen und Motorrädern mitteilen, in welche Richtung Sie zu fahren beabsichtigen.